Nierenröntgen

Nierenröntgten

Nierenröntgen (i.v.P.)

Vorbereitung: Laborwerte der Nieren und der Schilddrüse sind mitzubringen (Kreatinin, BUN, TSH) – nicht älter als 4 Wochen!

LEICHTE KOST AM VORTAG, VOR ALLEM NICHTS BLÄHENDES.

WASSER OHNE KOHLENSÄURE UND UNGEZUCKERTER TEE SIND ERLAUBT.

KONTRASTMITTEL WIRD INTRAVENÖS VERABREICHT.

Falls Sie an Diabetes leiden und Tabletten dafür einnehmen (orale Antidiabetika), bitten wir Sie, diese bereits am Vortag (bis zur Untersuchung) nicht mehr einzunehmen, da manche Medikamente nicht gemeinsam mit Kontrastmittel verabreicht werden dürfen.

Alle anderen Medikamente sind davon nicht betroffen.

 

Mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen:

  • Wärmegefühl im Körper und bitterer Geschmack auf der Zunge kommen gelegentlich vor, sind aber harmlos und gehen schnell vorbei.

  • Selten kann es passieren, dass bei der Injektion die Vene platzt – dabei entsteht meist ein blauer Fleck, der nach einiger Zeit jedoch von selbst wieder verschwindet.

  • Grundsätzlich sind allergische Überempfindlichkeitsreaktionen auf das Kontrastmittel möglich.

  • Wenn Sie an einer Allergie leiden, ist die Chance, eine allergische Überempfindlichkeitsreaktion zu entwickeln, etwas größer.

 

Machen Sie uns unbedingt vor der Untersuchung darauf aufmerksam, wenn Sie an

  • Asthma

  • Milben- oder Hausstauballergie

  • Pollenallergie (Heuschnupfen)

  • Nahrungsmittelallergie (Ananas, Kiwi, Nüsse, Orangen)

  • Medikamentenallergie

  • Sonnen- oder Kälteallergie

  • Pflasterallergie

  • oder Modeschmuckallergie leiden.

 

Die allergischen Nebenwirkungen beschränken sich meistens auf rasch vorübergehende Hautausschläge und Juckreiz mit eventueller Quaddelbildung.

Manchmal kommt es zu Kratzen im Hals, bei empfindlichen Personen selten auch zur Atemnot.

 

WÄHREND DER UNTERSUCHUNG MELDEN SIE BITTE SOFORT JEGLICHE BESCHWERDEN, DIE IHNEN UNGEWÖHNLICH VORKOMMEN, AUSSER WÄRMEGEFÜHL IM KÖRPER UND BITTERER GESCHMACK AUF DER ZUNGE.

 

Um die Kontrastmittelgabe für Sie sicher zu gestalten, werden Sie in der Ordination gebeten, Fragen auf einem Informationsblatt zu beantworten.