Ganzkörperdexa
20170613_WFS_68947_bearb

Ganzkörper DEXA Messung zur Bestimmung des Körperfettes und des Skelettmuskelindex

Dual-Röntgen-Absorptiometrie (dual energy X-ray absorptiometry DXA)

 

Die Untersuchung ist erst ab einem Lebensalter von 20 Jahren möglich.

Mit dieser Untersuchung wird in wenigen Minuten mit nur extrem geringer Strahlenbelastung die Zusammensetzung Ihres  Körpergewebes bestimmt:


Berechnet werden der Körperfettanteil in Prozent,  die Fettverteilung und die Skelettmuskelmasse. Aus diesen Daten kann dann der Skelettmuskelindex errechnet werden.


Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten und es ist dafür keine Vorbereitung erforderlich.


In den letzten Jahren wurde vermehrt darüber geforscht, dass im Alter nicht nur die Dichte der Knochen abnimmt (Osteoporose) sondern auch die Skelettmuskelmasse. Dadurch verlieren ältere Menschen an Körperkraft – werden hinfällig. Diesen Verlust von Skelettmuskelmasse nennt man Sarkopenie. Als altersbedingter Muskelverlust steht die Sarkopenie jedem Menschen bevor, ein vermehrter Abbau von Muskeln beginnt mit etwa 50 Jahren. Die Ausprägung des Muskelverlustes hängt aber deutlich vom Gesundheitszustand, der körperlichen Aktivität und der Ernährung ab. Rechtzeitiges Augenmerk auf gesunde Ernährung und reichlich Bewegung kann Behinderungen im hohen Alter vorbeugen.


Im Unterschied zum Body-Mass Index wird bei dem Skelettmuskelindex nur die Muskelmasse bestimmt und der Fettanteil extra ausgewiesen.


Die Ganzkörper DEXA Messung ist eine gute Bestandsaufnahme Ihres Körpers. Mit Hilfe dieser Messung kann auch der Erfolg eines Trainingsprogramms oder einer Diät beobachtet werden.